Häufig gestellte Fragen

Unsere Technologie haben wir aus den USA zu uns in die Slowakei gebracht. Wir haben sie getestet und sie entspricht den höchsten, für die Europäische Union festgesetzten Normen. Die Aufhellung findet in speziellen Sesseln (Ei-Sesseln) statt, die bequem sind und genügende Privatsphäre bieten. Zuerst reinigen Sie Ihre Zähne mithilfe eines Menthol-Fingerhuts und vor der Aufhellung wird Ihnen auf Zähne, Lippen und Zahnfleisch eine Schutzcreme aufgetragen. Wir legen Ihnen das OptraGate in den Mund ein, was Ihnen hilft, während der ganzen Behandlung den Mund offenzuhalten. Wir bereiten das Gel in ausreichender Menge vor und tragen es auf die Zähne auf. Dann lehnen Sie sich einfach bequem zurück und genießen die Aufhellung mit einer UV-LED-Lampe, die während der ganzen Zeit dieses Mundstück anstrahlen wird.

Die Hauptkomponenten unseres Bleachinggels sind Natriumhydrogenkarbonat, Glyzerin, Carrageenpulver, Xylit, Sorbit, Mentholöl, Carbamidperoxid, Preiselbeeröl, Aloe-vera-Gel, Kamillenextrakt und Cocamidopropyl-Betaine.

Wir empfehlen, unsere Aufhellungsbehandlung alle 4-6 Monate zu wiederholen. Es ist auch früher möglich, jedoch bei Einhaltung unserer Empfehlungen nach der Aufhellung und bei einer richtigen Lebensweise nicht nötig. Falls Sie aber einen stärkeren Effekt erzielen möchten, können Sie auch früher zur nächsten Aufhellung kommen.

Am besten lassen Sie zuvor die Zahnkaries behandeln. Im Allgemeinen. Wenn Sie ein „Loch“ im Zahn haben, wird sich die Karies ausweiten, in den Zahn gelangen unerwünschte Bakterien und der Zustand wird sich daher nur verschlimmern.

Jeder im Zahntechnikerlabor gefertigte Zahnersatz hat bereits seine Farbe, die der Zahnarzt mit Ihnen bestimmt hat. Es ist daher nicht real, den Zahnersatz durch Bleaching aufzuhellen. In diesem Fall ist allerdings eine richtige und professionelle Reinigung des Zahnersatzes von allen Ablagerungen und Belägen von Essen und Getränken mit Airflow und Dentalhygienegeräten möglich. Wir empfehlen Ihnen daher, lieber die Leistung Dentalhygiene Premium zu wählen.

In der Zahnarztambulanz haben Ärzte für die Aufhellung üblicherweise eine 30%ige Hydrogenperoxidkonzentration benutzt. Doch die neue Rechtslage verbietet eine solche Zahnaufhellung in Europa. Diese Aufhellung ist für den Zahnschmelz sehr gefährlich. Die aktuell maximal zulässige Peroxidkonzentration in einer Lösung beträgt 6 % und kann nur in spezialisierten Ambulanzen verwendet werden. Unsere Gele sind für die Gesundheit unbedenklich und beschädigen auch den Zahnschmelz nicht.

Das gesamte Verfahren dauert in der Regel 50 Minuten. Die Aufhellung ohne Peroxidkonzentration ist allerdings sehr individuell. Falls Ihr Zahnschmelz rau oder von der Natur aus gelblich ist, wenn Sie Raucher und leidenschaftlicher Kaffeetrinker sind, werden Sie sich bei uns möglicherweise länger aufhalten müssen. In solchen Fällen bieten wir dem Kunden für gewöhnlich eine zusätzliche Aufhellung bis zu dem gewünschten Ergebnis.

Die Antwort ist einfach: Eine. ? Nach den 50 Minuten, die eine Sitzung dauert, sind die Zähne um 6 bis 9 Farbstufen weißer.

Wenn Sie Ihren Termin sicher haben möchten, ist eine vorherige Reservierung besser. Falls einer der Sessel frei ist, werden Sie auch ohne Reservierung behandelt.

Der Preis für eine Sitzung beträgt 69 Euro. Hat Ihnen die Aufhellung bei uns gefallen und Sie kommen regelmäßig zu uns, ist unser Sonderangebot 5+1 genau das Richtige für Sie. Die Zahnaufhellung 5+1 bedeutet, dass Sie für 5 Aufhellungen (Sitzungen) bezahlen und die sechste dann für Sie umsonst ist. Das Angebot ist übertragbar und kann somit nicht nur von einer Person genutzt werden.

Die Dentalhygiene ist die beste Vorbeugung gegen alle Zahnerkrankungen. Wenn Sie die Zähne richtig und regelmäßig putzen, entsteht kein Zahnstein und auch das Parodontose- und das Kariesrisiko wird reduziert.

Die Dentalhygienikerin untersucht zuerst den Patienten und informiert ihn über den Zustand der Mundhöhle. Dann führt sie die Ultraschall-Zahnreinigung durch. Der Ultraschall funktioniert auf dem Prinzip von Schwingungen bei einer bestimmten Frequenz. Dann folgt eine gründliche Reinigung der Zähne mit Handinstrumenten, mit deren Hilfe die Zahnhygienikerin auch Räume erreichen kann, die dem Patienten üblicherweise mit einer Zahnbürste nicht zugänglich sind. Die Zähne werden nachfolgend mit speziellen Pasten poliert (sog. Polishing). Falls nötig, wird eine Pulverstrahlreinigung (Airflow) durchgeführt. Dieses Pulverstrahlgerät funktioniert mit einem Druckluft-Wassergemisch unter einem bestimmten Druck und unter Zuführung eines speziellen Pulvers. Die Zähne werden schön poliert und von allen Belägen durch Tee, Kaffee, Wein und Zigaretten befreit. Danach erfolgt eine Fluoridierung: Auf die Zähne wird ein spezielles Gel mit Wirk- und Nährstoffen für die Zähne aufgetragen.

Abschließend wird der Patient von der Hygienikerin darüber informiert, wie er seine Zähne zu Hause richtig putzen und welche Hilfsmittel er dazu verwenden soll.

Alles hängt vom Befund der Mundhöhle des Patienten ab. Wenn er seine Zähne regelmäßig pflegt, reicht ein Besuch beim Dentalhygieniker alle 6 Monate. Das gilt aber nicht für Patienten, die bei der Zahnpflege etwas nachlässiger bzw. starke Raucher oder Kaffeetrinker sind.

„über uns“